Mandate an Hoch- und
Management-Schulen

Honorarprofessur an der Westsächsischen Hochschule Zwickau:

Die Westsächsische Hochschule Zwickau berief Carl H. Hahn im November 2002 zum Honorarprofessor für „Industrielle Unternehmensstrategien“ am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften. Hahn ist dieser Hochschule wie auch dem Automobilstandort Zwickau seit vielen Jahren in besonderer Weise verbunden.
www.fh-zwickau.de

Honorarprofessur an der Staatlichen Universität für Bauwesen, Transport und Architektur
(Fakultät für Software-Engineering), Bischkek, Kirgistan

Mitglied des Vorstands des Lauder Instituts der Wharton School/University of Pennsylvania, USA

www.lauder.wharton.upenn.edu

Mitglied des internationalen Beratergremiums des Instituto de Empresa, Business School, Madrid

www.ie.edu

Mitglied des internationalen Beratergremiums des Salk Institute, La Jolla, USA

www.salk.edu

Mitglied des internationalen Beratergremiums des Instituto Internacional San Telmo, Sevilla

www.santelmo.org

Ehrenamtliches Mandat

Initiator und Mitglied des Kuratoriums des Kunstmuseums Wolfsburg

Das Kunstmuseum Wolfsburg, auf Initiative von Carl H. Hahn im Mai 1994 eröffnet, entwickelte sich seither zu einem wichtigen Botschafter und lebendigen Ort der Kommunikation für die Volkswagen-Stadt. Durch die Aktualität und Qualität seiner Ausstellungen moderner und zeitgenössischer Kunst sowie die professionelle Kommunikation seiner Angebote hat es sich weit über die Landesgrenzen hinaus ein ausgezeichnetes Renommee erworben. Die stets sehr gut besuchten Vernissagen sowie die Resonanz in nationalen und internationalen Medien unterstreichen den Zuspruch und Rang, den das Wolfsburger Kunstmuseum über das Fachpublikum hinaus inzwischen in der ganzen Welt genießt.

www.kunstmuseum-wolfsburg.de